Über BellandVision > Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit geht nur mit Recycling

Wir stehen für Nachhaltigkeit – und das aus voller Über­zeugung

Die Ressourcen unserer Erde werden immer knapper, der Klimawandel schreitet voran – und es liegt mehr denn je an uns allen, etwas dagegen zu tun. Als duales System und bundesweiter Entsorgungsdienstleister streben wir eine möglichst lange und ökologisch sinnvolle Nutzung von Rohstoffen durch geschlossene Recyclingkreisläufe an. Denn die Weltbevölkerung verbraucht aktuell jedes Jahr rund 60 % mehr Ressourcen als die Erde in dem gleichen Zeitraum produzieren kann.

Die Auswahl der von uns beauftragten Abfallbewirtschaftungseinrichtungen (soweit diese nicht nach den Vorgaben des § 23 VerpackG ausgewählt werden) erfolgt unter der Prämisse der Recyclingquotenerfüllung (gem. § 16 VerpackG).  Ökologische Gesichtspunkte und technische Innovationen sind unter wirtschaftlicher Betrachtung zentrale Auswahlkriterien*.

 
*Angabe nach § 14 (4) S.1 Nr. 3 VerpackG   

Das Zauberwort lautet: Recycling

Die Rohstoffe, die die Natur uns zur Verfügung stellt, reichen nur dann aus, wenn sie sparsam eingesetzt, bewusst benutzt und – im optimalen Fall – wiederverwendet werden. Unter dem Leitsatz „Zukunft braucht Recycling“ setzen wir uns bei BellandVision deshalb für geschlossene Recyclingkreisläufe ein. 

Die positiven Auswirkungen unserer täglichen Arbeit lassen wir uns seit über zehn Jahren vom Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie DFGE bestätigen: So wird der jährliche CO2-Verbrauch in Deutschland beispielsweise alleine durch die Beteiligung von Verpackungen an unserem dualen System BellandDual über 700.000 Tonnen CO2 reduziert. Durch die Zusammenarbeit mit dem DFGE können wir zudem die individuelle CO2-Einsparung für jeden Kunden berechnen und Ihnen ein CO2-Zertifikat ausstellen. Auch global konnte BellandVision als Teil der Veolia-Gruppe seinen erheblichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.

Recycling braucht jeden – wirklich jeden! 

Funktionierendes Recycling beginnt bei der korrekten Mülltrennung in den privaten Haushalten. Denn nur, wenn Verpackungsabfälle in der Gelben Tonne bzw. dem Gelben Sack, im Altpapier- und Glascontainer landen, können dieser einer fachgerechten Wiederverwertung zugeführt werden. Gemeinsam mit den anderen dualen Systemen haben wir deshalb die Initiative „Mülltrennung wirkt!“ gestartet, die privaten Endverbraucher*innen zur korrekten Mülltrennung informiert und motiviert! Mit den kostenlosen Trennhinweisen haben Hersteller und Händler, die bei der Zentralen Stelle registriert sind, die Möglichkeit Ihre Kund*innen direkt auf der Verpackung über die korrekten Entsorgungswege zu informieren. 

Auch die Unternehmen entlang des Wertschöpfungskreislaufs der Verpackungsentsorgung arbeiten in zahlreichen Initiativen zusammen, um das Recycling von Verpackungsabfällen zu verbessern. BellandVision engagiert sich dazu unter anderem als Mitglied und Fachpakets-Owner im #ForumRezyklat zum Thema „Technologien & Recyclingfähigkeit“ sowie als Gründungsmitglied des Bundesverband Produktverantwortung für Verkaufsverpackungen e.V. Weitere Verbände und Arbeitsgruppen, in denen BellandVision aktiv ist, finden Sie auch in unserem Leitbild.

Weitere Informationen über BellandVision:

Unternehmensgruppe
Leitbild
Nachhaltigkeit
Zertifizierung
News
Karriere